Oftmals steht man als geladener Hochzeitsgast vor einer recht schweren Entscheidung. Welches Geschenk soll es sein? Die altbewährten Handtücher und Bestecksets oder doch lieber eine Kaffeemaschine oder ein Mixer? Wer es etwas ausgefallener und kreativer oder – etwas anders betrachtet – bodenständiger und naturverbundener mag, kann auf einen Baum als Geschenk zurückgreifen.

Baum verschenken
Modellbäumchen, um Geschenk anzukündigen. Falls man die Entscheidung bzgl. der Baumwahl lieber dem Hochzeitspaar überlassen möchte, kann man den Baum mit einem ausgefallenen Gutschein ankündigen. Um dieses Geschenk in attraktiver Weise – stellvertretend für einen Baum – zu überreichen, eignen sich diese kleinen naturgetreuen Bäumchen aus dem Modellbau. Im Ergebnis ein kreatives Hochzeitsgeschenk.

Ausgewachsene Bäume repräsentieren die Widerstandskraft der Natur, Leben und Wachstum, insbesondere Laubbäume stehen für stetige Erneuerung und Erfrischung. Sowohl Ziergehölze als auch Obstbäume sind beliebte Hochzeitsgeschenke. Zum Zeitpunkt des Verschenkens sind sie meist noch klein, und sie wachsen mit den Jahren, mit dem Brautpaar und begleiten die gesamte Familie oft für ein Leben.

Bäume gibt es heutzutage in fast jeder Größe zu kaufen. Wenn das Brautpaar in einer recht kleinen Wohnung wohnt, wäre vielleicht ein Bonsai-Baum angebracht, denn Größere fänden keine Unterbringungsmöglichkeit.

Man muss keinen Garten haben, um einen Baum zu besitzen. Oft reicht ein Balkon. Es gibt eine Reihe von Arten und speziellen Züchtungen, die sich hervorragend als Kübelpflanze eignen. Darunter sind sogar Obstbäume, die Früchte tragen.

Ist ein Balkon oder gar eine Terrasse vorhanden, lassen sich viele Baumarten auch in Kleinformat erwerben. So ist beispielsweise der Zwergahorn eine hübsche, klein bleibende Kübelpflanze, die durch ihre wunderschöne Farbe und ihre filigranen Blätter besticht. In einen großen Terrakotta-Kübel gepflanzt und mit einer schicken, weißen Schleife versehen ist ein solcher Baum mit Sicherheit ein geeignetes Hochzeitsgeschenk.

Sollte das Brautpaar bereits ein Haus mit Garten sein Eigen nennen, kann man auf größere Bäume zurückgreifen. Eine sehr gute Idee sind Obstbäume, die nicht nur schön, sondern dazu auch noch praktisch sind. Im Frühling bestechen sie durch ihre wundervoll duftenden Blüten, im Sommer oder Herbst durch ihre Früchte. Welche Sorte am geeignetsten ist, lässt sich im Fachhandel und in den ortsansässigen Baumschulen in Erfahrung bringen.

Zumindest über einen Mann sagt der Volksmund übrigens folgendes: „Ein Mann muss drei Dinge im Leben tun: Ein Haus bauen, einen Sohn zeugen und einen Baum pflanzen.“

Weiterführende Information