Ein sehr begehrtes und beliebtes Geschenk zur Hochzeit ist eine Kaffeemaschine. Fast jeder trinkt am Morgen nach dem Aufstehen gerne eine Tasse frisch aufgebrühten Bohnenkaffee, um munter zu werden.

Der Kaffeevollautomat — ein sehr wertvolles Geschenk, das tägliche Nutzung erfährt.

Die vielen verschiedenen Modelle der Kaffeemaschinen machen es nicht leicht, sich für eines davon zu entscheiden. Für Menschen mit wenig Zeit und Geduld eignen sich Kaffeepad-Maschinen. Bei diesen wird nur der Wasserbehälter befüllt und ein Portionspad Kaffee eingelegt. Nach der Aufwärmphase brüht diese Maschine bequem eine Tasse Kaffee auf, ohne dass ggf. loses Kaffeepulver von den Schränken entfernt werden muss.

Bei einer normalen Kaffeemaschine dagegen muss Wasser aufgefüllt werden, ein Kaffeepulver-Filter eingelegt werden und entsprechend der gewünschten Tassenmenge auch eine entsprechende Menge Kaffeepulver eingefüllt werden. Für Vieltrinker dieses beliebten Getränkes ist dann eine Maschine mit Thermoskanne anstatt einer Glaskanne besonders geeignet, da der Kaffee direkt in die Thermoskanne gebrüht wird und hier warmgehalten werden kann.

Die Luxusvariante nennt sich Kaffeevollautomat. Diese Maschine mahlt die vorher eingegebenen Bohnen und brüht das Kaffeepulver dann auf. Auch heißes Wasser kann damit produziert werden, eine Aufschäumdüse ist meist Standard und ermöglicht es, Milch aufzuschäumen, um Cappuccino damit zu kreieren. Diese Vollautomaten sind preislich weit über dem einer Padmaschine oder einer normalen Kaffeemaschine, bieten je nach Modell jedoch auch die Zubereitung von Cappuccino, Espresso oder Latte Macchiato an.

Kennt man als Schenkender die Vorliebe des Brautpaares, wird die Entscheidung sicherlich nicht schwer fallen. Der aktuelle Trend geht klar zu den Vollautomaten, auch die Automaten mit Kaffe-Kartuschen aus Aluminium werden immer beliebter.